xHamster-Studie: Deutsche haben besseren Sex durch Pornos

Die weltweite Bedeutung von Pornos nimmt seit Jahren zu. Auch in Deutschland bereiten sich immer mehr Leute regelmäßig mit dem ein oder anderen Erotik-Clip eine vergnügliche Zeit. Wie sehr Pornos das Leben der Deutschen bestimmen und ob diese die Sexualität beeinflussen, hat nun xHamster.com, Deutschlands beliebteste Pornoseite, mit einer Umfrage herausgefunden. Die Untersuchung führte zu einigen erstaunlichen Erkenntnissen.

Lies auch: Kostenlose Pornoseiten: Die 25 besten gratis Sex Tube Seiten

Mehr Männer und Frauen sind bisexuell als homosexuell

Im Rahmen der Sexualitätsstudie 2019 von xHamster wurde zunächst die sexuelle Orientierung der Befragten erfasst. Es stellte sich heraus, dass mit 70 % die meisten Studienteilnehmer heterosexuell sind. Ein wenig überraschend sind ganze 23,34 % bisexuell, wohingegen mit 4 % nur sehr wenige homosexuell sind. Deutlich mehr Befragte fühlen sich also zu beiden Geschlechtern gleichermaßen hingezogen als nur zu einer Person des gleichen Geschlechts.

Insgesamt zeigt die Statistik zur sexuellen Orientierung also, dass die xHamster-Umfrage vor allem Antworten zum Pornokonsum heterosexueller Männer und Frauen liefert.

sexuelle-Orientierung-Studie

Lies auch: Statistiken belegen: Immer mehr Frauen schauen Pornos

Deutsche schauen Pornos allein

Man sollte meinen, dass die meisten Deutschen Pornos allein anschauen. Doch ist das wirklich so? Ja, konnte die Umfrage von xHamster ermitteln. Genaugenommen ist für 92,12 % der Befragten der Pornokonsum eine reine Solo-Angelegenheit. Nur jeder Fünfte schaut sich Pornos mit dem Partner an. Mit rund 5 % verabreden sich noch weniger mit einem Freund zum gemeinsamen Pornoschauen.

Mit-wem-schaust-du-Pornos

Lies auch: Gemeinsamer Pornokonsum macht Sexleben von Paaren besser

Häufiger Pornokonsum ist keine Seltenheit

Auch über die Häufigkeit des Pornokonsums gibt die Umfrage von xHamster Auskunft. Und was soll man sagen: Die Deutschen scheinen ihre Freizeit überaus gerne in der Welt der Pornografie zu verbringen. So konsumieren 26,99 % der Befragten mehrmals am Tag, 28,80 % einmal pro Tag und 34,14 % ein paar Mal pro Woche Pornos. Demgegenüber gucken nur rund 7 % der befragten Männer und Frauen Pornos lediglich einmal in der Woche und sogar weniger als 5 % tun dies nicht öfters als einmal im Monat oder noch seltener.

Wie oft Pornos anschauen

Lies auch: Hohe Beliebtheit von Pornoseiten in Deutschland

Pornos dürfen kein Geld kosten

Zwar schauen die Deutschen gerne Pornos, Geld wollen sie dafür aber nicht ausgeben. Mehr als 73,64 % der Umfrageteilnehmer geben an, 2018 kein Geld für Pornos ausgegeben zu haben. Mit rund 10 % haben schon deutlich weniger in dem genannten Jahr 25 Euro oder weniger und nur noch rund 8 % mehr als 25 Euro oder mehr als 100 Euro für die prickelnde Unterhaltung bezahlt. Unter 1 % der Befragten war ihr diskretes Hobby sogar mehr als 1.000 Euro Wert. Die Deutschen scheinen also kostenlose Erotik-Clips auf gratis Porno-Portalen zu bevorzugen.

Geld fuer Pornos ausgeben

Lies auch: Sichere Pornoseiten: Virenfrei, anonym und legal Pornos schauen

Singles haben selten Sex

Fragen zu ihrem Sexleben bekamen die Teilnehmer der xHamster-Studie ebenfalls gestellt. Unter anderem wurden sie danach gefragt, wie häufig sie Sex haben. Dabei ist zwischen Männern und Frauen in einer festen Partnerschaft, die mehr als die Hälfte der Befragten ausmachen, und Singles, rund 33 % der Studienteilnehmer, unterschieden worden.

Dass Männer und Frauen in einer festen Partnerschaft häufiger Sex haben als Singles, ist wenig überraschend. 24,99 % der Singles haben selten oder nie Sex, wohingegen lediglich um die 13 % der Vergebenen komplett auf Sex verzichten müssen. Von den Studienteilnehmern in einer festen Partnerschaft gaben ganze 22,05 % an, mehrmals im Monat Sex zu haben. 21,19 % vergnügen sich sogar mehrmals pro Woche. Von den Singles sind es lediglich 12,22 %, die einmal im Monat Sex haben. Und nur 7 % von ihnen treiben es mehrmals pro Woche.

Mehrmals täglich Sex scheint jedoch für beide Gruppen zu viel des Guten zu sein. Nur 5 % der Befragten in einer festen Beziehung haben mehr als einmal pro Tag Sex. Von den Singles sind es sogar nur rund 3 %.

Wie oft Sex

Lies auch: 10 Sexbörsen auf denen du Kontakte für Sexdates findest

Deutsche lernen Sex durch Pornos

Doch wodurch lernen die Deutschen eigentlich am meisten über Sex? Mit knapp 40 % geben viele Männer und Frauen an, sich vor allem durch Pornos über Sex zu informieren. 29,56 % lernen wiederum durch den Partner etwas über Sex. Andere Antworten tauchen in dieser Statistik zwar auch auf, spielen aber kaum eine Rolle. So haben jeweils unter 10 % der Befragten ihr Wissen über Sex aus Büchern oder anderen Offline-Ressourcen, aus nicht pornografischen Inhalten im Internet, durch Freunde, aus der Schule oder durch Gespräche mit Eltern oder Verwandten.

ueber Sex gelernt

Besseres Verständnis von Sex durch Pornos

Die Deutschen lernen durch Pornos aber nicht nur ein paar grundsätzlich Dinge über Sex, sie sind sogar davon überzeugt, dass sich ihr Verständnis von Sex durch diese deutlich erhöht. So stimmen fast 60 % der Befragten der Aussage zu, dass ihnen Pornos dabei geholfen haben, Sex und Sexualität besser zu verstehen. Rund 30 % enthalten sich und nur knapp über 10 % stimmen der Aussage nicht zu.

Sexualitaet durch Pornos besser verstehen

Kein Realitätsanspruch an Pornos

Zwar halten viele Deutsche Pornos für nützlich, dennoch sind sich die meisten darüber im Klaren, dass diese nicht die reale Welt abbilden. Gerade einmal 11,92 % stimmen der Aussage zu, dass der Sex in Pornos so wie in der Realität abläuft. 62,34 % stimmen dem hingegen nicht zu. 25,74 % der Befragten enthalten sich.

Pornos und Realitaet

Positive Auswirkungen von Pornos aufs eigene Sexleben

Durch Pornos mehr über Sex zu verstehen ist das eine, aus diesen einen praktischen Nutzen zu ziehen das andere. Dennoch sind sich 48,36 % der Umfrageteilnehmer sicher, dass sich durch Pornos ihr Sexleben verbessert habe. Nur knapp 13 % der befragten Männer und Frauen geben an, dass sich ihr Pornokonsum nicht positiv auf ihr Sexleben ausgewirkt hat.

Pornos-und-Sexleben-xHamster-Studie-2019

Fast die Hälfte sind zufrieden mit ihrem Pornokonsum

Dass die Deutschen viele Pornos schauen, konnten die bisherigen Ergebnisse der Umfrage von xHamster zeigen. Doch sind sie mit der Menge ihrer konsumierten Pornos eigentlich zufrieden oder würden sie sich wünschen, weniger Zeit vorm PC mit dem erotischen Zeitvertreib zu verbringen? 46,10 % der Befragten sind mit ihrem Pornokonsum vollkommen zufrieden. Nur 20,19 % würden gerne weniger Pornos schauen.

Porno-Menge-Studie-xHamster

Pornos als angenehmer Zeitvertreib

Mit 66,97 % erachten die meisten Umfrageteilnehmer Pornos als gesunden und angenehmen Zeitvertreib. Weniger als 10 % der befragten Männer und Frauen halten die prickelnde Unterhaltung hingegen für Zeitverschwendung. Die Deutschen stehen Pornografie also sehr offen gegenüber.

Pornos-gesunder-Zeitvertreib

Fazit: Pornos bei Deutschen sehr beliebt

Die Ergebnisse der xHamster-Studie machen es deutlich: Pornos sind für die Deutschen sehr wichtig. Nicht nur um schöner zu masturbieren, sondern auch für das eigene Sexleben. Das zeigt sich daran, dass ein Großteil der befragten Männer und Frauen davon überzeugt ist, durch Pornos besseren Sex zu haben. Es ist also davon auszugehen, dass der Pornokonsum in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird.

Scroll to Top