Visit-X Homestory: Pornostar Lucy Cat zeigt ihr privates Reich

Lucy-Cat-Visit-X-Home-Story

Lucy Cat ist eine der bekanntesten deutschen Amateur-Pornodarstellerinnen. In einer exklusiven Homestory auf Visit-X.net gibt die Blondine private Einblicke und verrät allerlei intime Details.

Lies auch: Lucy Cat: Die beliebteste deutsche Pornodarstellerin

Im Video: Zuhause bei Lucy-Cat ganz privat

Hier kannst du die Version ab 18 anschauen!

Pornostar und Pferdeliebhaberin

Lucy Cat gehört zu den Aushängeschildern der deutschen Amateur-Pornoszene. Seit mehreren Jahren ist die vollbusige bereits mit einem Venus-Award prämierte Blondine als Erotikdarstellerin und Influencerin erfolgreich. Wer mehr über den Amateur-Pornostar wissen möchte, bekommt dazu jetzt die Gelegenheit – in einer exklusiven Homestory auf Visit-X.net (siehe Test).

Und das Amateur-Girl gibt so einige interessante private Einblicke. Neben ihrer laut eigener Aussage Vorliebe für Käse und Kakao, isst Lucy besonders gerne Zucchini, ihr Nummer 1 Gemüse. „Die Zucchini hat die perfekte Form, um mein Lieblingsgemüse zu sein“, erzählt die Blondine mit einem Augenzwinkern.

Wenn sie gerade einmal nicht vor der Webcam aktiv ist oder einen neuen Porno dreht, spielt sie gerne auf ihrer Playstation oder mit ihrer Katze. Außerdem ist Lucy leidenschaftliche Reiterin mit eigenem Pferd, bei dem sie viel Zeit verbringt. Sie sei nämlich trotz ihres „tussigen“ Aussehens sehr naturverbunden und wohne deshalb auch in einer eher ländlichen Gegend.

Lucy Cat hat ein eigenes Webcam-Zimmer

Visit-X-homestory_lucy-catDer wichtigste Raum im Haus von Lucy Cat ist ihr Arbeitszimmer. Das geräumige Zimmer ist mit einem großen Billardtisch sowie vielen technischen Geräten ausgestattet. An den PC sind zwei Monitore angeschlossen, einer für die Ordner, der andere zur Bedienung des Schnittprogramms. Das absolute Highlight des Raums ist jedoch ein riesiges Selbstporträt, dass sie, weil es ihr so gut gefallen habe, von der Erotikmesse Venus mitgenommen hat.

Direkt an ihr Arbeitszimmer grenzt ein weiterer Raum, den Lucy als Webcam-Zimmer nutzt. Von dort verzaubert die Blondine ihre Fans fast täglich mit heißen Camshows. Damit man ihr in bestmöglicher Bild- und Tonqualität zuschauen kann, benutzt sie eine leistungsstarke 4K-Kamera und einen hochmodernen Gaming-PC.

Ersten Orgasmus mit 17

Eine Roomtour ist nicht das einzige, was in der Homestory von Lucy Cat zu sehen ist. Die Amteurdarstellerin zeigt sich in richtiger Plauderlaune und gibt intime Einblicke über ihr Sexualleben. Überraschend: Ihren ersten Orgasmus hatte sie erst mit 17 – und das obwohl sie bereits mit 14 masturbiert hat.

Lucy liefert eine Erklärung: „Bei Frauen ist das ganze ja ein bisschen komplizierter. Und ich hab zuerst angefangen mir Deoflaschen und so einzuführen, hab aber schnell gemerkt, dass man davon nicht so super geil wird.“ Weiter: „Dann hat aber mein erster Freund mir während des Sex am Kitzler rumgespielt und dadurch bin ich das erste Mal gekommen.“

Wer sich höchstpersönlich einen Eindruck von Lucy Cat verschaffen will, schaut sich das Video am besten selbst an. Darüber hinaus gibt es mit „Homestory Hardcore: Lucy-Cat in Ekstase“ eine ungeschnittene Version, die jedoch nur Visit-X.net Premium Mitglieder anschauen können. Sie zeigt Lucy Cat beim Blowjob und bei der Selbstbefriedigung.

Hier kannst du die Hardcore-Version ab 18 anschauen!

Scroll to Top