Top Secret: Mit diesen 15 Tipps hast du mehr Erfolg beim Sex Dating!

Bist du bereit für ein Abenteuer? Sexdating ist ein Abenteuer und wenn du es geschickt anstellst, kannst du dabei auch richtig erfolgreich sein. Wir haben für dich die 15 wichtigsten Tipps und Tricks, wie du zum Profi in Sachen Casual Dating wirst.

1. Check deine eigenen Erwartungen

Bevor du loslegst und dich bei entsprechenden Sexportalen anmeldest, solltest du deine eigenen Erwartungen checken. Was willst du? Was erwartest du von deinem Gegenüber? Wenn du eigentlich jemanden zum schmusen und vielleicht sogar mehr suchst brauchst du ein anderes Portal, als wenn du nur Bock auf Sex hast.

Je genauer du weißt was du willst, umso präziser kannst du danach suchen und auch fündig werden. Wenn dir klar ist wonach du suchst, dann kannst du loslegen und deine Wünsche in Erfüllung gehen lassen.

Lies auch: Sex-To-Do-Liste – diese 15 Abenteuer und Erlebnisse musst du probieren! 

2. Erhöhe deine Chancen durch mehr Sexseiten

Der Freund deines Freundes hat dir mal erzählt dass es da eine ganz geile Sexseite gibt? Super, aber es gibt mehr als nur eine gute Seite. Unser Tipp an dich ist, dass du dir immer mindestens zwei, besser sogar drei oder vier Sexdatingseiten aussuchen solltest, bei denen du dich anmeldest.

Der Grund dafür ist, dass du bei mehr Portalen einfach höhere Erfolgschancen hast. Denn hast du zwei Seiten, hast du schon doppelt so viele Frauen am Start, die du kennenlernen kannst. Bei drei Seiten sind es dreifach so viele! Natürlich solltest du dich nicht wahllos überall anmelden, aber zwei, drei oder auch vier gute Sexseiten helfen dir bei der Suche nach erotischen Dates weiter.

Das könnte dich auch interessieren:

3. Nimm dir Zeit für die Anmeldung

Wenn man erstmal den Entschluss gefasst hat, dass man unbedingt Bock auf ein Sexdate hat, soll es natürlich möglichst bald losgehen. Aber in der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft und diese Ruhe brauchst du. Such dir erst einmal die passende Sexseite für deine Bedürfnisse aus und dann führe die Anmeldung in aller Ruhe durch.

Les die AGB, schau dich um wie die Seite funktioniert und nutze die oft gebotene Möglichkeit, schon während der Anmeldung etwas zu deinen Vorlieben zu sagen. Je genauer deine Angaben nämlich sind, desto passender sind auch die Frauen die du kennenlernen wirst.

Lies auch: Poppen.de im Test: Kann man dort kostenlos poppen?

4. Erstelle ein wirklich attraktives Profil

Wenn du erst einmal angemeldet bist, hast du den wichtigsten Schritt schon hinter dir. Jetzt brauchst du nur noch eine Visitenkarte und beim Onlinedating ist diese dein Profil. Hier musst du dir wirklich Mühe geben und nicht einfach irgendwas hinschreiben. Frauen sind sehr neugierige Wesen. Wenn du ihnen optisch gefällst, möchten sie ein paar Hinweise zu deiner Person und deinen Wünschen haben.

Girl-beim-Casual-Dating

Natürlich könnten sie dich einfach fragen, aber Frauen wissen eben lieber vorher schon, mit wem sie es zu tun haben. Gib ihnen diese Infos, indem du ein sympathisches, aufschlussreiches Profil erstellst. Keine Sorge, du musst keinen Roman schreiben, es reicht wenn du ein wenig mit Worten jonglieren kannst.

5. Vergiss niemals dein Profilbild

Die Texte sitzen, die Angaben sind gemacht? Trotzdem hast du noch etwas vergessen und das ist das wichtigste: Du brauchst ein Profilbild. Ohne Bild kannst du dir die Mühe sparen und musst dich gar nicht erst bei irgendwelchen Sexportalen anmelden. Kein Mensch möchte die Katze im Sack kaufen und wenn die Frau dich nicht sehen kann, hat sie auch kein Bock dich kennenzulernen.

Für ein gutes Profilbild musst du nicht zum Fotografen rennen und du musst auch nicht die Kleider ablegen. Sieh einfach zu, dass du ein natürliches, gut belichtetes Bild mit deinem Smartphone schießt, auf dem nicht gerade das Geschirr im Hintergrund aufgetürmt ist oder deine Ex dich mit schmachtenden Augen anhimmelt. Und was gar nicht geht sind Fotos von deinem Geschlechtsteil, verzichte unbedingt darauf!

Tipp: Ein aufgeknöpftes Hemd wirkt auf einige Frauen sehr anziehend!

Lies auch: Fick App: Die 10 besten Casual Dating Apps für ONS, Seitensprung & Affären

6. Keine Chance ohne Premium-Mitgliedschaft

Geiz ist geil? Nö, das sehen wir ganz anders. Wenn du geizig bist, wirst du so schnell kein Sextreffen erleben. Klar, du kannst dich bei fast allen Sexbörsen kostenlos anmelden und auch dein Profil erstellen. Wenn du aber richtig aktiv werden und Nachrichten verschicken willst, brauchst du einfach einen Premium-Account.

Sträuben sich dir bei dem Gedanken schon die Haare und du denkst direkt daran, wie teuer das ist? Absoluter Unsinn! Die meisten Sexportale sind überhaupt nicht teuer! Denk mal darüber nach wie viel du ausgibst, wenn du nur ein einziges Mal abends im Club nach einer Frau suchen gehst. Garantiert mehr als für eine Monatsmitgliedschaft bei den meisten Datingportalen.

Lies auch: Joyclub Test: Erfahrungen und Kosten

7. Erweitere deinen Suchradius

Ein Sexdate direkt nebenan? Geil, davon träumt doch jeder. Die Realität sieht aber meistens anders aus. Manchmal trennen dich von einem geilen Sexabenteuer eben doch ein paar Kilometer, mal sind es 20, mal 40 und mal sogar 100. Wenn du nur stur in deiner Heimatstadt nach der passenden Sexpartnerin suchst, kann die Suche auch mal länger dauern. Je flexibler du bist und je mehr du bereit bist deinen Suchradius zu erweitern, umso größer ist die Anzahl an passenden Frauen für dich.

8. Steck deine Ziele nicht zu hoch

Wer träumt nicht von der langbeinigen Blondine mit den wunderbaren, blauen Augen und den großen Brüsten? Wenn sie sich mit gierigem Blick vor dir räkelt und dich anfleht mit ihr zu schlafen? Ein Traum, ja, die Realität, eher weniger. Du solltest nicht von der Märchenprinzessin träumen, wenn du eigentlich nur mal ein Sexabenteuer erleben willst.

Wenn du deine Ansprüche nicht allzu hoch steckst, klappt es auch leichter mit dem Erfolg. Überlege dir gut, ob du im Suchraster wirklich nach einer ganz bestimmten Haarfarbe suchen willst und ob sie wirklich genauso alt sein muss wie du? Vielleicht gibst du auch mal Frauen eine Chance, die nicht ganz deinem Idealbild der Optik entsprechen oder deutlich älter sind?

9. Such nach leichter Beute

Schon mal von leichter Beute gehört? Das sind Frauen, die besonders gierig nach Zärtlichkeit und Zuneigung sind und daher auch schneller bereit sind für ein Sextreffen. Meist handelt es sich um reife Frauen oder MILFs, die aber oft noch richtig gut aussehen und im Bett eine Menge mitmachen.

Milf sucht Sex

Auch mollige Frauen sind sehr dankbar für Zuwendung und treffen sich gern möglichst schnell. Du kannst auch nach einsamen, vernachlässigten Hausfrauen und Ehefrauen Ausschau halten, denn die suchen oftmals einen Mann für ein erotisches Abenteuer.

Und last, but not least, gibt es da auch noch die Nymphomaninnen, die am liebsten drei Sexdates jeden Tag hätten und sich über (fast) jeden Herrenkontakt freuen. Diese Art von privaten Frauen kannst du besonders leicht umsonst bumsen.

10. Check mehrmals am Tag wer online ist

Sexdatingportale sind rund um die Uhr gut besucht. So manch einer bevorzugt den Vormittag zum kennenlernen, andere wiederum gehen lieber am Abend online. Damit du nicht die Chance deines Lebens verpasst, solltest du mehrmals am Tag deinen Account checken und nachschauen, wer aus der Nähe vielleicht gerade online ist. Manchmal kommt es nur auf wenige Minuten an die dich von einem richtig geilen Treffen trennen.

11. Schreibe jeden Tag mehrere Leute an

Wenn du online bist, solltest du die Zeit nutzen und immer mal ein paar Nachrichten verschicken. Es bringt nichts wenn du wartest bis die Frauen auf dich zukommen. Selbst wenn eine Frau händeringend nach einem Sexdate sucht, möchte sie meist trotzdem vom Mann erobert werden. Also tu ihr den Gefallen und sei der Eroberer.

Das ist eigentlich ganz leicht, der Beutezug fängt schon mit der ersten Nachricht an. Verschick am Tag gleich mehrere davon, damit du beim nächsten Login vielleicht schon eine Antwort hast. Achte aber darauf, dass du nicht jeder Frau den gleichen Text schickst. Solche billigen Kopien fallen meistens auf und kommen gar nicht gut an.

12. Sei offen, aber nicht zu direkt

Du weißt was du willst und das ist gut so. Trotzdem solltest du nicht unverblümt mit der Tür ins Haus fallen. Klar, du kannst schon deutlich machen, dass du gern ein scharfes Sextreffen genießen willst. Aber in der ersten Nachricht schon den Ort und den Tag für das Date mitzuschicken kommt nicht gut an. Ein wenig Eroberung wünscht sich jede Frau, auch wenn es nur für eine Nacht ist.

Deutlich besser kommt es an, wenn du frech und flirty unterwegs bist. Anstatt ihr direkt zu sagen, dass du mit ihr schlafen willst könntest du ihr erstmal vorschlagen, ihr den Nacken zu massieren. Das deine Hände dabei nicht nur an ihrem Hals bleiben wird sie dann ja noch merken.

13. Heb dich von der Konkurrenz ab

Bei drei von vier Sexportalen herrscht Männerüberschuss. Manchmal ist das Verhältnis auch ausgeglichen, ganz selten sind die Frauen in der Überzahl. Um erfolgreich zu sein, solltest du dich von der Konkurrenz abheben. Das fängt schon beim Profiltext an und geht bei deinem Benehmen weiter.

Schätzungsweise die Hälfte aller Männer fängt eine Nachricht mit den Worten: „Hi Süße, wie geht's?“, an. Ganz schlimm, darauf fahren Frauen überhaupt nicht ab. Sei anders, schreib komplett andere Mails, betitele Frauen nicht gleich als Süße und sei der Mann, den die Ladys wirklich haben wollen.

14. Achte immer auf deine Rechtschreibung

„Hahlo, hahst du Luhst mich kehnenzulernen?“ Bitte, bitte, bitte nicht! Solche Nachrichten sind das Aus für dich, wenn du bei einem Sexdatingportal Erfolg haben willst. Rechtschreibung ist das A und O, im Zweifel solltest du immer nochmal einen Checkup machen. Natürlich kann es im Eifer des Gefechts mal passieren, dass du einen falschen Buchstaben erwischst.

Darüber wird die Lady schmunzelnd hinwegsehen. Wenn deine Texte und Nachrichten aber eher an Buchstabensuppe erinnern als an eine Botschaft, dann wird es da schon kritischer.

15. Mach zeitig den nächsten Schritt

Ihr schreibt schon eine Weile, seid euch sympathisch und eigentlich würdest du jetzt gerne? Dann tu es, denn es bringt dir nichts, wenn du wochenlang chattest und es dann doch nicht zum Sextreffen kommt. Es gab schon Studien darüber, dass die frühe Initiative eher zum Erfolg führt.

Du solltest sie natürlich nicht drängen, wenn sie nicht möchte, hat sie ein Problem, nicht du. Dann hast du aber die Möglichkeit dich nach einer anderen Frau umzuschauen und deine Zeit nicht zu verschwenden. Es ist durchaus legitim, wenn du nach einigen offenen Nachrichten den nächsten Schritt gehst und sie nach ihrer Nummer fragst.

Scroll to Top