FanCentro eröffnet erste Online-Universität für Adult-Influencer

Centro University von Fancentro

Das Angebot an Erotik-Inhalten im Internet steigt unaufhörlich – gleiches gilt für die Nachfrage. Um so wichtiger ist es für Online-Sexarbeiter zu wissen: Wie setze ich mich gegen die Vielzahl an Konkurrenten am Markt durch und steigere meine Popularität, damit ich langfristig erfolgreich bin? Die Antworten gibt es an der vor kurzem eröffneten Centro University von FanCentro, die erste Universität für Adult-Influencer. Dort erhalten Creator das notwendige Know-How für langfristigen Online-Erfolg.

Lies auch: FanCentro: Wo Fans ihren Pornostars besonders nahekommen

Centro University: An der Online-Universität von FanCentro gibt es Tipps für Erfolg als Adult-Influencer

Um die strikten Restriktionen von gängigen Social-Media-Plattformen wie Instagram, Twitter oder Facebook zu entgehen, nutzen inzwischen immer mehr Intimfluencer sogenannte 18+-Fan-Seiten mit Abo-System. Dort laden Adult-Influencer Bilder und Videos, meist mit ziemlichen pikanten und intimen Einblicken, hoch und die User können sich die Aufnahmen für einen festgelegten monatlichen Geldbetrag anschauen.

Die wohl bekanntesten Fan-Seiten sind OnlyFans und FanCentro – und letztere sorgt jetzt mit der Gründung der ersten Online-Universität für Adult-Influencer für reichlich Aufsehen.

In der Centro University, wie sie sich nennt, bekommen Newcomer in der Erotikbranche das notwendige Wissen zu Themen wie „Markenaufbau“, „Buchhaltung, „Produktion“, „Selbstdarstellung“ oder „Gewinnmaximierung“ vermittelt. Alles für den langfristigen Online-Erfolg als Influencer bei FanCentro.

Die Profis der Centro University teilen in kostenlosen Online-Kursen ihr Know How, dass sich über Jahre in der Branche angesammelt hat. Sie geben ihren Schülern Tipps und verraten einfache Strategien, um auf der Fan-Seite möglichst erfolgreich sein zu können.

Alle Kurse finden online statt

An der Centro University finden im Internet eine Reihe von Videokursen und Live-Streaming-Spezialkursen statt, in denen es um das Führen eines erfolgreichen Influencer-Business und dem Ausbau der eigenen Marke geht. Schließlich ist es in dem Geschäft das A und O, dass man nicht willkürlich erotische Fotos und Clips ins Netz stellt, sondern der eigenen Arbeit ein strukturierter Geschäftsplan zugrunde liegt. Nur so steigt die Bekanntheit und der Name, unter dem man als Adult-Influencer aktiv ist, wird langsam zur Marke – die wichtigste Voraussetzung für langfristigen Erfolg.

Neben vertiefenden Spezialkursen werden an der Centro University auch Kurse für Anfänger angeboten. In diesen werden grundlegende Fragen zu den verschiedensten Influencer-Themen beantwortet.

Bekannte Gesichter der Centro University

Zu den Dozentinnen und Dozenten der Centro University gehören viele bekannte Pornostars, Amateurpornodarsteller, Sexarbeiter und Adult-Influencer. Eine davon ist Just Lucy (ehemals Lucy Cat), eine der erfolgreichsten Erotikdarstellerinnen Deutschlands. Die Blondine ist gleichzeitig auch Markenbotschafterin von FanCentro.

Pornostar Lucy Cat wird zu Just Lucy

Just Lucy spricht an der Centro University zum Thema „Markenaufbau“. Anhand ihrer persönlichen Erfahrungen schildert sie angehenden Influencern detailliert, wie man am besten vorgeht, um die eigene Marke am Markt zu etablieren.

Auch aus dem amerikanischen Raum geben Profis aus der Erotikbranche ihre Expertise an der Centro University weiter, unter anderem FanCentro-Markenbotschafterin und Sexarbeiterin MelRose Michaels. Gegenüber Dazed, einem Online-Kulturmagazin, blickt sie auf ihre Anfänge als Influencerin zurück: „Am 3. Oktober 2011 habe ich mich zum ersten Mal eingeloggt – und zwar in einem Apartment ohne Möbel. Und ich habe mir selbst versprochen, dass ich mich nicht ausloggen werde, bis ich genug Geld verdient habe, um meine erste Miete zu bezahlen. Ich habe über 7.000 Dollar in nur zwei Wochen in dieser Industrie verdient und ich habe nicht vor, irgendwann etwas anderes zu machen.“

Vorteile von FanCentro gegenüber anderen Social-Media-Plattformen

Da FanCentro mit Abo-System funktioniert, muss die Fan-Seite nicht strikt mit freizügigen Inhalten umgehen. Das ist der große Vorteil gegenüber Instagram, Twitter, Snapchat, TikTok, Facebook und Co., wo User, die zu viel nackte Haut zeigen, zunächst die Löschung ihrer Bilder und bei mehrmaligen Verfehlungen sogar die Sperrung ihres gesamten Profils riskieren.

Texas Patti auf Fancentro

FanCentro lässt sich daher am besten als Social-Media-Plattform für Erwachsene beschreiben. Denn hier ist nahezu alles erlaubt. Und der User entscheidet selbst, welche Inhalte er sehen möchte und ob er bereit ist, für die Pics und Clips einer bestimmten Influencerin Geld auszugeben.

Mehr Informationen und den Zugang zur Centro University gibt es auf centrouniversity.com.

Scroll to Top