Pornostars als Escort: So kannst du echte Pornodarstellerinnen für Sex buchen!

Pornostars für intime Stunden zu zweit zu treffen, ist für viele Männer eine reizvolle Vorstellung. Doch wie realistisch ist das überhaupt? Realistischer als man vielleicht im ersten Moment denkt. Denn der ein oder andere Pornostar arbeitet inzwischen nebenbei als Escort – und gibt den Fans damit die Möglichkeit, hautnahe das zu erleben, was sie sonst nur aus Sexfilmen kennen.

Aber was bewegt Pornostars dazu, sich als Escort buchen zu lassen? Was sind die Vorteile von Pornostar-Escorts gegenüber gewöhnlichen Escort-Girls? Wie hoch sind die Preise für ein Treffen? Und welche deutschen und internationalen Pornostars lassen sich privat ficken? Wir verraten es.


TIPP: Private Sexkontakte aus deiner Umgebung

Bums-Kontakte

  • Neues und modernes Sexportal (siehe unsere Liste)
  • Handgeprüfte Mitglieder für echte Kontakte
  • Der Sex mit anderen Mitgliedern ist kostenlos
  • Private Sexkontakte aus deiner Umgebung
  • Kostenlose und schnelle Anmeldung

Jetzt Kontakte für Sex finden!
 

– PROMO –


Lies auch: So kann man als Drehpartner beim Userdate gratis Pornostars ficken

So einfach ist es, einen echten Pornostar zu ficken

Erfolgreiche Pornodarstellerinnen sind nicht nur wunderschön und sexy, sondern meist auch unglaublich reich und bekannt. Reicher und bekannter als so mancher Hollywood-Star.

Umso verblüffender mag es sein, dass viele Pornstars noch einer klitzekleinen Nebenbeschäftigung nachgehen: Sie arbeiten als Escort-Girls.

Was das bedeutet? Nun ja, sie treffen sich für Geld mit Männern und haben Sex mit ihnen. Je umfangreicher der Service ist, den sich ein Kunde wünscht, desto höher sind die Preise, die sie verlangen.

Pornostar buchen als Escort
Die deutsche Pornodarstellerin Anni Angel kann über Kaufmich.com als Escort gebucht werden

Und die Preise fallen normalerweise deutlich höher aus als bei gewöhnlichen Escort-Girls – etwa zwischen 450 und 3.000 Euro pro Stunde. Denn ein Pornstar mit einem gewissen Bekanntheitsgrad arbeitet als Luxus-Escort, also im gehobenen Bereich.

Der Grund dafür ist schnell erklärt: Pornostars wecken mehr Begehrlichkeiten als irgendein x-beliebiges Escort-Girl, das noch völlig unbekannt ist. Schließlich würde (fast) jeder Mann gerne mal mit einer Frau Sex haben, die er sonst nur von Pornoseiten kennt. Ein aufregender Gedanke, der den Preis in die Höhe schießen lässt.

Lies auch: Kostenlose Sexkontakte gesucht? Hier kannst du private Sexpartner finden!

Darum kann man so viele Pornodarsteller als Escort-Girls buchen

Eigentlich müsste man aber doch meinen, erfolgreiche Pornostars sind reich genug. Warum also dann ihre Nebentätigkeit als Escort-Girl?

Ganz einfach: Viel Geld ist schön, noch mehr Geld ist schöner. Und da Pornostars berühmt sind, müssen sie nicht lange nach Männern suchen, die mit ihnen ficken wollen. Die Anzahl an potenziellen Freiern ist allein durch die Fans ihrer Sexvideos riesengroß.

Hinzu kommt, dass sie auf deutlich weniger Kunden angewiesen sind als gewöhnliche Escort-Girls. Schließlich können sie – wie bereits erwähnt – deutlich höhere Preise verlangen.

Deshalb ist die Arbeit als Escort neben der vor der Kamera als Darsteller eine ziemlich lukrative und einfache zusätzliche Einnahmequelle für viele Pornostars.

Lies auch: Escort Service: Die 10 besten Escort Seiten zum Callgirls buchen

Welche Vorteile hat es für die Freier, einen Pornostar als Escort zu buchen?

Der ein oder andere wird sich vielleicht fragen: Verliere ich nicht das Interesse an den Sexfilmen einer Pornodarstellerin, wenn ich sie zum Ficken treffe?

Einfache Antwort: Nein! Denn Live-Sex und das Schauen eines Pornos sind zwei paar Schuhe. Es ist sogar eher so, dass man noch mehr Lust auf die Sexfilme eines Pornstars hat, nachdem man diesen live und in Farbe ficken durfte. Man weiß dadurch nämlich, wie sich realer Sex mit dem Pornostar anfühlt, was die Fantasie beim Pornoschauen ungemein anregt.

Deutsche Pornostars treffen für Sex
Pornostar Caro-Deluxxe kann via Kaufmich.com als Escort gebucht werden

Darüber hinaus wird einem das Escort-Treffen mit einem Pornstar Sex der absoluten Extraklasse bescheren. Schließlich ist die Sexpartnerin ein Vollprofi. Eine Frau, die seit Jahren ihr Geld mit Erotik vor der Kamera verdient und die von Männern auf der ganzen Welt angehimmelt wird.

Heißt: Eine Pornodarstellerin weiß genau, wie sie ihren Sexpartner so richtig geil macht. Besser als gewöhnliche Escort-Girls.

Vor allem sind Pornostars, die als Escort-Girls arbeiten, meist deutlich hemmungsloser und versauter. Natürlich haben auch sie Grenzen – die normalerweise aber sehr weit gefasst sind und nur die extremen Praktiken ausschließen.

Außerdem stellen sie schon gleich zu Beginn klar, was geht und was nicht. Ansonsten sind sie zu so ziemlich allem bereit, wenn der Kunde den entsprechenden Preis zahlt.

Lies auch: Die 10 besten Sexcam Seiten für Webcam Sex & Live Erotik

Pornostars privat treffen: So funktioniert’s

Wer Pornostars zum Ficken treffen will, der kann diesen Wunsch am einfachsten im Internet realisieren. Denn es gibt viele Websites, auf denen man Escort-Dates mit einem Pornostar buchen kann, zum Beispiel Kaufmich.com.

Daneben hat so manch eine Erotikfilm-Darstellerin eine eigene Website, über die Booking-Anfragen entgegengenommen werden. Dort findet man in der Regel alle relevanten Informationen und zum Teil sogar Reviews von ihren Kunden.

Am besten einfach mal den Namen einer Pornodarstellerin plus den Begriff „Escort” in die Google-Suche eingeben und die Website mit entsprechendem Angebot wird einem garantiert weit oben bei den Suchergebnissen angezeigt, sofern sie existiert.

Die häufigsten Kontaktmöglichkeiten, die Pornstars für Escort-Treffen anbieten, sind E-Mail, WhatsApp oder Telefon. Um sich gegen die Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten zu schützen, wird meist verlangt, dass sich ein Kunde vorm Date auf seine Gesundheit testen lässt und das Ergebnis zum Treffen mitbringt.

Lies auch: Sextreffen: 10 Sexportale auf denen du Kontakte für Sexdates findest

Deutsche und internationale Pornodarstellerinnen, die Escort-Service anbieten

In Deutschland oder international einen Pornostar zu finden, der für Sex gegen Bezahlung zur Verfügung steht, ist nicht schwer. Die Auswahl ist nämlich riesig, da sich viele Pornodarstellerinnen als Escort-Girl ein lukratives zweites Standbein aufgebaut haben.

Ein bekannter Pornstar aus Deutschland, der als Escort gebucht werden kann, ist Texas Patti. Die ehemalige Zahnarzthelferin ist inzwischen in die USA ausgewandert und stand dort auch schon für viele amerikanische Premium-Pornostudios wie Brazzers oder Evil Angel vor der Kamera. Kein Wunder also, dass für viele Männer ein Traum in Erfüllung geht, dass sie diese Pornodarstellerin real ficken können.

Weitere deutsche Pornostars, die Escort-Treffen anbieten, sind bspw. der rothaarige Engel Anni Angel, die scharfe Power-Blondine Caro Deluxe und die tätowierte Kitty Core.

Internationalen Pornostar Escort buchen
Pornodarstellerin Natalia Starr bietet Escort an

Zu den internationalen Pornostars, die man privat bumsen kann, gehören unter anderem Aletta Ocean, Natalia Starr, Sophie Dee, Riley Jenson oder Kendra Sunderland. Einige davon reisen für ein solches Paysex-Treffen gerne auch durch die ganze Welt, sofern der Kunde neben dem Service zusätzlich Flug und Hotelkosten bezahlt.

Vorsicht, Verwechslungsgefahr! Escort-Treffen vs. Userdreh

Möchte man einen Pornostar privat für Sex treffen, sollte man eine Sache unbedingt beachten: Viele Escort-Pornodarstellerinnen, insbesondere die aus dem Amateur-Bereich, suchen mitunter auch Drepartner für Userdrehs. Und diese laufen anders ab als ein herkömmliches Escort-Date.

Denn bei einem Userdreh willigt man ein, Sex vor der Kamera zu haben. Das Pornovideo wird dann hinterher online veröffentlicht. Man wird also sozusagen selbst zum Pornostar.

Hierbei muss man lediglich die Anfahrt zum Drehort bezahlen, den Sex mit dem Pornostar hingegen normalerweise nicht. Dass ein Erotikvideo entstanden ist, das im Internet hochgeladen werden kann, ist Gegenleistung genug.

Bei einem Escort-Treffen mit einem Pornostar wird hingegen privat gefickt – also ohne dass die Kamera mitläuft. Alles verläuft so wie bei einem Date mit ganz „normalen” Escort-Girls. Der Kunde bezahlt und darf sich über die gebuchten sexuellen Dienstleistungen freuen.

Einige Escort-Pornostars bieten sogar Dreier an. Heißt: Zum Treffen nehmen sie eine Freundin mit, sodass der Kunde Sex mit gleich zwei heißen Frauen haben kann. Ein Extra, das sich wirklich lohnt, dementsprechend natürlich aber auch nicht so ganz billig ist.

Fazit: Lohnt es sich, eine Pornodarstellerin zu mieten?

Einen Porno zu schauen, ist für viele eine geile Erfahrung. Noch geiler ist es aber natürlich, seine Lieblingsdarstellerin, der man bis dato nur beim Ficken zugeschaut hat, selbst mal zu vögeln. Und genau diese Möglichkeit bietet das Escort-Dating mit Pornostars.

Kitty-Core bietet Porno-Escort
Kitty Core bietet Porno-Escort

Es lohnt sich also definitiv, mal nachzuschauen, welcher Porn-Darsteller auch Escort-Service im eigenen Portfolio stehen hat. Die Fantasie von Sex mit einer echten Erotikdarstellerin könnte dann schneller Realität werden als man denkt.

Scroll to Top