vrXcity: Virtueller Sex mit Pornostars – ein Traum der wahr wird

Mit vrXcity werden virtuelle Erotikträume wahr. Damit geheimen Sexfantasien künftig nichts mehr im Weg steht, hat ein Experten-Team aus Berlin eine interaktive Virtual-Reality-Area entwickelt, in dem man sich mit virtuellen Versionen echter Frauen erotisch ausleben kann.

Lies auch: VR Porn: Die 20 besten Virtual Reality Porno Seiten

Sex mit lebensechten Avataren

Sexuelle Unzufriedenheit ist ein weit verbreitetes Problem. Häufigster Grund: Es gibt keine Möglichkeit, die eigenen Vorlieben auszuleben. Damit soll nun endlich Schluss sein. Ein Team aus Berlin hat eine interaktive Plattform namens vrXcity entwickelt, auf der man Sex mit lebensechten Avataren echter Erotikdarstellerinnen und -darsteller haben kann. Dabei spielt es keine Rolle, welche Sexpraktiken man sich wünscht. In der vrXcity gibt es keine Grenzen.

Pornostar Texas Patti im vrXcity Scanner
Pornostar Texas Patti im vrXcity Scanner

Tobias Platte, Geschäftsführer der für vrXcity verantwortlichen me.mento 3D interactive GmbH, blickt mit Vorfreude dem Start der Plattform entgegen: „Mit dem Launch im Herbst betreten User eine einzigartige Welt und wählen zunächst per Klick zwischen mehreren Erotikstars, verschiedenen Szenarien und möglichen Positionen, bevor das prickelnde Vergnügen beginnt.“

Zu den verfügbaren Avataren zählt unter anderem der bekannte US-amerikanische Pornostar Jessica Drake. Aus Deutschland mit dabei sind Texas Patti und TV-Nachtschnecke Micaela Schäfer. Insgesamt wurden bereits 700 Pornodarstellerinnen für die vrXcity gescannt und es ist zu erwarten, dass da noch einige dazu kommen werden.

Lies auch: Porno-Games: Die besten Online-Sexspiele

Große Auswahl an Locations und Extras

Nicht nur der Avatar ist frei wählbar, auch die Umgebung für das sexuelle Vergnügen. Ob im Wohnzimmer, auf der Arbeit oder gar im Mittelalter, in der vrXcity ist alles möglich. Und es sind noch viele weitere Locations und Extras geplant, wie Platte berichtet: „Für die virtuelle Zukunft planen wir weitere Szenarien und implementieren mehr Gestaltungsfreiheit für User und Erotikstars. Ob an Bord eines privaten Jets oder in einem amerikanischen Diner mit großer Bar: Bei uns sind der Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt.“

vrXcity VR-Porno-Welt

Darüber hinaus werden Sextoys jeglicher Art unterstützt. Wer das Liebesspiel mit dem Avatar seines liebsten Pornostars also noch ein wenig aufregender und abwechslungsreicher gestalten möchte, kann das ganz einfach tun. Ebenso haben User die freie Wahl über die Sexstellung. Heißt: Man hat die volle Kontrolle über die erotischen Spielereien und muss auf niemanden Rücksicht nehmen. Etwas, an das in der Realität nicht mal zu denken ist, erscheint in der vrXcity nun endlich möglich. Individuelle Fetische, ausgefallene sexuelle Positionen und kein zeitliches Limit machen den interaktiven Sex im virtuellen Raum zu einem einmaligen Erlebnis.

Wir dürfen gespannt sein, ob vrXcity die hohen Erwartungen erfüllen kann und tatsächlich eine Revolution im Erotikmarkt darstellt.

Lies auch: Neuerungen für vrXcity: Jetzt ist auch Sex im Oval Office möglich

Scroll to Top