Pornostar packt aus: So trickst die Skandal-Show Naked Attraction!

In der RTL II Dating-Show „Naked Attraction“ lernen sich die Kandidaten bekanntlich hüllenlos kennen. Da fragt man sich schon: Wer hat es ernsthaft nötig, sich freiwillig nackt in der Öffentlichkeit auf Partnersuche zu begeben? Scheinbar nicht allzu viele Leute! Denn wie nun eine Teilnehmerin berichtet, werden auch viele Pornodarstellerinnen für die Sendung gecastet.

Lies auch: Die 25 beliebtesten deutschen Pornostars & Amateur Girls

Viele Pornostars bei „Naked Attraction“

Das Prinzip hinter der von Milka Loff Fernandes moderierten Kuppelshow „Naked Attraction“ ist schnell erklärt: Ein Single wählt Runde für Runde einen der sich in sechs unterschiedlich farbigen Boxen befindlichen unbekleideten Kandidaten raus, während sich die Boxen immer weiter öffnen. Mit jeder weiteren Runde bekommt der Single also mehr vom Körper der Kandidaten zu sehen. Am Ende bleibt nur noch ein Kandidat übrig, mit dem sich dieser für ein Date treffen darf.

Schon die ersten beiden Staffeln der Nackt-Dating-Show sorgten für Schlagzeilen, als herauskam, dass einige der Kandidatinnen hauptberuflich als Pornodarstellerinnen arbeiten. Seit kurzem wird nun die dritte Staffel der Sendung ausgestrahlt und auch diesmal sind Frauen als Kandidatinnen ausgewählt worden, die im Erotik-Business ihr Geld verdienen. Dies berichtet Pornodarstellerin Hanna Secret gegenüber Bild.de.

Die Hamburgerin, die selbst ein beliebtes deutsches Amateursternchen ist, nahm nämlich an der Nackt-Dating-Show teil. Gleiches gilt für Tatjana Young, die in der Sendung unter ihrem bürgerlichen Namen Jeanette auftrat. Die hübsche Blondine ist gelernte Versicherungskauffrau und hatte laut eigener Aussage schon seit längerem vor, bei „Naked Attraction“ mitzumachen. „Für mich war schon in der ersten Staffel klar, da würde ich auf alle Fälle gerne mal mitmachen“, äußert sich der Pornostar in einem Video-Interview mit RTL II.

Pornostar Tatjana Young trat unter ihrem richtigen Namen Jeanette bei „Naked Attraction“ auf.

Neben Hanna Secret und Tatjana Young haben unter anderem die deutschen Pornodarstellerinnen Mariella Sun, Alina-Lamour, Lina Diamond, Lia Louise und JezziCat bereits an der Kuppelshow teilgenommen.

Lies auch: So kann man als Drehpartner beim Userdate gratis Pornostars ficken

Hanna Secret verrät: So werden die Zuschauer hinters Licht geführt

Aber warum kriegt der Zuschauer eigentlich nicht mit, dass einige der Teilnehmerinnen im normalen Leben Sex-Filme drehen? Ganz einfach: Die entsprechenden Szenen, in denen diese Thematik zur Sprache kommt, werden von den Produzenten der Sendung nachträglich entfernt. Dieser Umstand wird auch von Hanna Secret gegenüber Bild.de bestätigt: „Ich habe mehrfach erwähnt, dass ich als Pornodarstellerin arbeite. Aber die Szenen haben sie einfach rausgeschnitten.“

Es wurde nur gezeigt, wie sie von ihrem Teilzeitjob als Krankenschwester erzählt. Dabei übt sie ihren gelernten Beruf laut eigener Aussage kaum noch aus. Hanna Secret hätte sich daher gewünscht, dass in der Kuppelshow ein anderes, deutlich authentischeres Bild von ihr gezeichnet werde. „Ich wollte so dargestellt werden, wie ich wirklich bin. Aber da die entscheidende Info über meinen Porno-Beruf herausgeschnitten wurde, hat am Ende nur der Sender profitiert“, bedauert sie gegenüber Bild.de.

Kandidaten-Suche auf der Venus

Hanna Secret zufolge sei es kein Zufall, dass derart viele Pornodarstellerinnen an „Naked Attraction“ teilnehmen. Die Produzenten würden es regelrecht darauf anlegen, Erotikstars für ihre Sendung zu casten. So waren Mitarbeiter der bereits 2017 abgedrehten zweiten Staffel der Dating-Show in jenem Jahr auf dem Gelände der Erotik-Messe Venus unterwegs. „Damals liefen ein Mann und eine Frau auf der Venus rum. Sie haben alle möglichen Darstellerinnen gefragt, ob sie mitmachen wollen. Auch ich war darunter“, berichtet Hanna.

Hanna Secret auf der Venus Erotik-Messe in Berlin
Hanna Secret auf der Venus Erotik-Messe in Berlin

Sie habe nicht lange überlegen müssen, um ihre Zusage für eine Teilnahme als Kandidatin an „Naked Attraction“ zu geben. Hanna war nämlich sofort klar, dass ein Auftritt in der Show ihre Bekanntheit erheblich steigern würde und somit für ihre Pornokarriere nur von Vorteil sein könne. Das wissen auch die Produzenten, weshalb man den Frauen aus der Pornobranche die Teilnahme an der Sendung stets als Karrieresprungbrett schmackhaft macht.

Pornostars sind meist Single und weniger prüde

Es ist im Übrigen kein Zufall, dass sich die Macher von „Naked Attraction“ bei ihrer Suche nach Kandidatinnen so oft an Pornodarstellerinnen wenden. Diese Frauen sind nämlich meist Single, was ja gewissermaßen Voraussetzung für die Teilnahme an der Show ist. Schließlich erschwert es ihnen ihre Arbeit in der Pornobranche erheblich, einen festen Lebenspartner zu finden. Da kommt ihnen eine Show wie „Naked Attraction“ gerade recht.

Außerdem sind sie weniger prüde als die Mehrheit der normalen Frauen. Laut Hanna Secret habe RTL II gar keine andere Wahl als Erotikstars für ihre Show auszuwählen, weil sich sonst kein anderer bewerben würde. „Welcher normale Mensch will sich auch für ein paar Hundert Euro nackt im Fernsehen zeigen?“, äußert sich die Pornodarstellerin. Die Teilnahme einer prominenten Person wie Cathy Lugner, der Ex-Frau von Baulöwe Mörtel Lugner, in der zweiten Staffel war hingegen eine Ausnahme.

15 Prozent der Kandidatinnen bei Naked Attraction waren Pornostars

Möglicherweise wollte RTL II zu Beginn gar keine Pornostars in der Sendung haben. Dem beliebten Pornosternchen RoxxyX wurde damals nämlich aufgrund ihres Jobs abgesagt. „Die Begründung war halt das ich Erotikmodel bin“, erklärte RoxxyX traurig gegenüber Promiflash.

Zur Ausstrahlung der ersten Staffel hieß es noch seitens RTL II, dass die Teilnahme so vieler Frauen aus der Pornobranche reiner Zufall sei. Da in der zweiten Staffel weitere Erotikdarstellerinnen ihren Weg zu „Naked Attraction“ fanden und der Skandal des vergangenen Jahres erneut hochkochte, erklärte sich der Sender ein weiteres Mal.

So sagte ein RTL-II-Sprecher auf Bild-Anfrage, dass rund 15 Prozent der Kandidaten der ersten Staffel in irgendeiner Verbindung zum Porno-Business stehen. Der Sender gibt mittlerweile also offen zu, dass durchaus einige Pornodarsteller an der Sendung teilnehmen.

Warum man sich in der Show ob der wahren beruflichen Tätigkeit einiger Kandidatinnen aus der Pornobranche nun aber derart bedeckt gibt, wollte RTL II nicht sagen. Man verriet lediglich, dass nur die Kandidaten, die vorne stehen und sich jemanden aus einer der sechs Boxen aussuchen dürfen, ein wenig detaillierter vorgestellt werden. Von den Kandidaten in der Box werden hingegen normalerweise nur Name und Herkunft genannt. Da zum Beispiel Hanna Secret nur eine der Kandidatinnen in den Boxen war, habe man sich darauf beschränkt, ihren Teilzeitjob als Krankenschwester zu nennen.

Für Hanna Secret ist das allerdings eine wenig befriedigende Erklärung. Es bleibt also dabei, dass sie sich von „Naked Attraction“ deutlich mehr erhofft hat. Zwar konnte sie in der Show ein Date gewinnen, aber weder funkte es zwischen ihr und dem Mann noch wurde sie in der Sendung so präsentiert, wie sie sich das im Vorfeld vorgestellt hat.

Scroll to Top