Pornhub Jahresrückblick 2018: Mehr weibliche Nutzer und andere heiße Fakten

Zum sechsten Mal in Folge veröffentlichte Pornhub einen Jahresrückblick mit interessanten Einsichten über das Pornokonsum-Verhalten seiner Nutzer.

Ob meistgesuchte Pornostars, am häufigsten aufgerufene Videokategorien oder der Anteil von weiblichen Konsumenten: Wir haben die interessantesten Datensätze der Pornoseite aus dem Jahr 2018 zusammengefasst.

Wir beleuchten zunächst die internationalen Auswertungen und widmen uns im Anschluss speziell dem Nutzerverhalten in Deutschland.

Das Pornhub-Jahr 2018 in Zahlen

Pornhub Insights 2018Im Jahr 2018 wurde Pornhub 33,5 Milliarden mal besucht. Das entspricht rund 92 Millionen Besuchern pro Tag. Um die Zahlen besser nachvollziehen zu können: Das ist in etwa so, als ob die Bevölkerungen von Kanada, Polen und Australien zusammen jeden Tag Pornhub aufgerufen hätten.

Die Server von Pornhub registrierten über das Jahr hinweg 30,3 Milliarden Suchanfragen, also 962 Suchanfragen pro Sekunde. 

Die Seitenbesucher konnten sich an 4,79 Millionen Uploads von Amateuren und Pornoproduzenten erfreuen. Das neu hinzugefügte Erotikmaterial umfasste über 1 Millionen Stunden.

Um sich alle Clips von 2018 anzuschauen, würde man 115 Jahre Zeit benötigen. Hätte man während den ersten Flugversuchen der Brüder Wright im Jahr 1903 damit begonnen, die hochgeladenen Pornos anzuschauen, säße man heute immer noch vor dem Bildschirm.

All dieser Content hatte die Verarbeitung eines hohen Datenvolumens für die Pornhub-Server zur Folge. Im Jahr 2018 wurden 4.403 Petabytes übertragen, was 147 Gigabyte pro Sekunde entspricht. Das ist mehr Bandbreite als das gesamte Internet im Jahr 2002 verbraucht hat.

Die Clips wurden fleißig kommentiert und bewertet: Rund 7,9 Millionen Kommentare wurden verfasst und über 141 Millionen Videos wurden bewertet. Damit stimmten mehr Menschen über Pornhub-Videos ab als bei den letzten US-Präsidentschaftswahlen.

Die am häufigsten kommentierten Worte waren „Love“, „Hot“, „Good“, „Like“ und „Sexy“. Also allesamt positive Gefühlsausdrücke und Komplimente.

Neben Videos bietet Pornhub auch rege genutzte Chatfunktionen. Die Nutzer versendeten 2018 fast 63,95 Millionen private Nachrichten über das Portal.

Aktivitäten im Minutentakt

Was im Jahr 2018 jede Minute auf Pornhub alles passiert ist, lässt einen staunen.

Jede Minute haben 63.992 neue Besucher die Seite aufgerufen und es wurden 57.550 Suchvorgänge durchgeführt. Außerdem wurden 207.405 Videos angeschaut und davon 22 kommentiert und 271 bewertet.

Die Pornoproduzenten und Darsteller waren sehr aktiv – es wurden 12 neue Videos pro Minute hochgeladen. Auch die Server haben einiges geleistet – minütlich wurden 7.708 Gigabyte Daten transferiert.

Die Mitglieder nutzten Pornhub auch als Soziales Netzwerk: Jede Minute wurden 13.962 Profile angesehen, folgten 593 Nutzer anderen Mitgliedern, wurden 167 Freundschaftsanfragen akzeptiert und 122 Nachrichten versendet.

Trends auf Pornhub

Trends auf PornhubDie Suchanfragen von Pornhub werden durch Trends in den Mainstream-Medien und gesellschaftliche Ereignisse stark beeinflusst. So verwundert es beispielsweise nicht, dass Pornostar Stormy Daniels am häufigsten im Jahr 2018 auf Pornhub gesucht wurde. Ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Donald Trump landete im Januar in den Schlagzeilen und war eines der medialen Topthemen in diesem Jahr.

Auf Platz 2 schaffte es mit „Fortnite“ ein Videospiel bzw. dessen Charaktere. Dr. Laurie Betito, Direktorin des Pornhub Sexual Wellness Center, erklärt, dass Porno viel mit Fantasie zu tun hat. Entsprechend sei es nicht verwunderlich, dass Pornhub-Besucher ihnen bekannte Videospiel-Figuren in einem sexuellen Kontext sehen möchten.

„4 K“ belegt Platz 3 und zeigt die große Beliebtheit von Clips in Ultra HD-Qualität. Auf Platz 4 folgen Suchanfragen zu „Romantic“ – die Videos dieser Kategorie sind vor allem bei Frauen sehr beliebt.

Auch Transgender-Pornos wurden 2018 sehr häufig gesucht, wie „Trans“ auf Platz 5 zeigt. Es folgen „Outdoor„-Clips mit Sexszenen im Freien und „Tattoos“ mit tätowierten Darstellern.

Mit „Tinder“ auf Platz 8 ist ein weiteres Trendthema in den Top 10 Suchanfragen. Die enorme Beliebtheit der Dating-App führte dazu, dass pornografisches Material aus der Tinder-Welt und nachgespielte Tinder-Dates auch auf Pornhub gesucht wurden.

Auf Platz 9 landete „Bowsette“. Die ursprüngliche Nintendo-Fan-Art wurde 2018 immer bekannter, was auch zahlreiche Suchanfragen in Pornhub zur Folge hatte. Es kam zur Veröffentlichung einer Bowsette-Porno-Parodie, die bereits über 800.000 Views aufweist.

Die Nummer 10 belegt „Threesome“. Pornos mit Dreiern sind vor allem in europäischen Ländern wie Frankreich, Spanien und Italien sehr beliebt.

Am häufigsten gesuchte Begriffe auf Pornhub

Am häufigsten gesuchte Begriffe auf Pornhub

„Lesbian“, „Hentai“, „Milf“ und „Step Mom“ belegten wie schon im Jahr 2017 die ersten 4 Plätze der am häufigsten gesuchten Wörter auf Pornhub. Nach Lesben-Pornos und Manga-Erotik folgen also gleich zwei Suchbegriffe zu reifen Frauen – genauso auf Rang 6 mit „Mom“.

Die Suche nach Pornos aus dem asiatischen Raum hat zugenommen. „Japanese“ stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3 Plätze nach oben auf Platz 5 der beliebtesten Suchbegriffe. „Asian“ landete 6 Ränge höher auf Position 8 und „Korean“ kletterte um beachtliche 16 Plätze nach oben in die Top 10. „Chinese“ belegte Platz 16 und wanderte damit ganze 14 Positionen nach oben.

Pornos mit Massagen und Teenagern sind nach wie vor sehr beliebt – der Begriff „Teen“ landete wie 2017 wieder auf Platz 7 und „Massage“ auf Rang 9.

Die Suche nach Erotikdarstellungen des trendigen Videospiels „Fortnite“ belegte Platz 15 und „Anime“ eroberte Position 22. Pornos mit Transvestiten wurden häufiger gesucht, wie ein Aufstieg des Begriffs „Trans“ um 12 Positionen auf Platz 23 zeigt.

„Big Ass“ und „Big Tits“ konnten ebenfalls einige Positionen nach oben wandern, während das Suchwort „Anal“ 2 Plätze im Vergleich zum Vorjahr einbüste.

Die meistgesuchten Pornostars

Stormy Daniels ist der am häufigsten gesuchte Pornostar im Jahr 2018. Sie kletterte von ihrem Rang 671 im Jahr 2017 auf Position 1. Aufgrund des Trump-Skandals dürfte das kaum erstaunen, wie bereits oben beschrieben.

Weitere große Gewinner waren Lena Rhoades mit einer Verbesserung um 24, Abella Danger um 19 und Adriana Chechik um 31 Plätze. Popstar Kim Kardashian fiel dagegen von Platz 4 auf Rang 14 zurück.

Auch ein männlicher Pornodarsteller wurde im Jahr 2018 sehr häufig gesucht: Der Brazzers Exklusivstar Jordi El Nino Polla konnte sich neben den weiblichen Stars auf Platz 12 behaupten.

Top 20 Länder nach Traffic

Top 20 Länder nach TrafficDer höchste tägliche Datenverkehr auf Pornhub kam aus den USA – gefolgt von Großbritannien, Indien, Japan, Kanada, Frankreich und Deutschland. Damit hat sich auf den oberen Rängen im Vergleich zu 2017 nichts verändert.

Der Traffic aus Italien stieg 2018 an, die Italiener konnten Australien von Platz 8 verdrängen. Auch das Datenaufkommen aus den Philippinen wuchs an – der Inselstaat landete 3 Ränge höher als im Vorjahr auf Position 10.

Die Ukraine schaffte es in diesem Jahr in die Top 20 und wanderte beachtliche 11 Plätze nach oben.

Die Top-20-Länder machten zusammengenommen 80 % des täglichen Traffics auf Pornhub im Jahr 2018 aus.

Durchschnittliche Besuchszeit auf Pornhub

Durchschnittliche Besuchszeit auf Pornhub

Im Jahr 2018 stieg die durchschnittliche Besuchsdauer auf Pornhub um 14 Sekunden auf insgesamt 10 Minuten und 13 Sekunden. Besucher haben offenbar mehr Zeit in das Ansehen von Clips investiert. Aber auch Faktoren wie die Geschwindigkeit der Breitband- und Mobil-Zugänge zum Internet der einzelnen Nutzer hat Einfluss auf deren Besuchsdauer.

Die Liste mit der durchschnittlichen Besuchszeit auf Pornhub nach Ländern führen die Philippinen mit 13 Minuten und 50 Sekunden an. Sie verbrachten damit 22 Sekunden mehr als im Vorjahr auf der Seite.

In Südafrika benötigten die Menschen 5 Sekunden weniger als 2017. Sie belegen mit 10 Minuten 57 Sekunden Platz 2. Ansonsten hat die Besuchszeit auf Pornhub in allen Top-20-Ländern zugenommen.

Aus Deutschland wurde eine Besuchsdauer von 9 Minuten und 57 Sekunden gemessen – damit investierten die Deutschen 23 Sekunden mehr in Pornhub als im Vorjahr und belegen Platz 12.

Die Russen benötigten mit nur 7 Minuten und 48 Sekunden deutlich weniger Zeit auf Pornhub als die restlichen Top-20-Länder.

Die beliebtesten Pornhub-Kategorien

Die beliebtesten Pornhub-Kategorien

Die über 100 Videokategorien auf Pornhub sind in verschiedenen Teilen der Welt unterschiedlich beliebt.

„Lesbian“ war im Jahr 2018 der Favorit in einem Großteil Nord-, Mittel- und Südamerikas sowie in vielen Teilen Europas, Australien und Neuseeland. „Hentai“ war in Russland, Osteuropa und Zentralasien sowie in Teilen Südamerikas wie Chile und Peru eine äußerst beliebte Kategorie. „Arab“ wurde in Nordafrika häufig gesucht, während „Ebony“ in den Regionen Zentral-, West- und Südafrikas am beliebtesten war.

In Deutschland wurde am häufigsten die „Anal“-Kategorie aufgerufen.

Steigende Anzahl weiblicher Besucher auf Pornhub

weibliche Nutzer auf der Pornoseite Pornhub 2018Pornos sind entgegen zahlreicher Klischees nicht nur Männersache: Die Anzahl der weiblichen Pornhub-Nutzer stieg im Jahr 2018 weltweit auf insgesamt 29 %. Das ist ein Anstieg um 3 % im Vergleich zum Vorjahr.

Unter den 20 Traffic-stärksten Ländern wiesen die Philippinen mit 38 % den höchsten Anteil an weiblichen Nutzern auf. Auf Platz 2 und 3 folgen Brasilien und Südafrika, wobei jeweils 35 % des Traffics von Frauen stammte.

Den höchsten Anstieg an weiblichen Nutzern weisen Italien und Japan um jeweils 6 % auf. In Deutschland stieg der Anteil der Frauen unter den Pornhub-Besuchern um 3 %, insgesamt waren 24 % aller deutschen Nutzer im Jahr 2018 weiblich.

Lies auch: Statistiken belegen: Immer mehr Frauen schauen Pornos

Traffic nach Geräten

Der Trend geht auch beim Pornokonsum in Richtung Mobil: Rund 80 % der Pornhub-Aufrufe wurden 2018 von Smartphones und Tablets getätigt.

Der Traffic durch Desktop-Geräte ist von 2017 auf 2018 um 18 % gesunken. Der Traffic-Anteil von Tablets sank um 8 %, dafür nahm der Anteil von Smartphones um 8 % zu.

Alter der Pornhub-Nutzer

Der Altersdurchschnitt der Pornhub-Besucher lag 2018 bei 35,5 Jahren.

Die meisten Nutzer waren zwischen 18 bis 34 Jahre alt und machten 61 % des Traffics auf dem Sexportal aus. Während der Traffic der 18 bis 24 Jahre alten Besucher um 3 % abnahm, surften 3 % mehr Personen zwischen 25 bis 34 Jahren auf Pornhub.

Mit zunehmendem Alter nimmt der Traffic-Anteil ab. Besucher mit 65 Jahren und älter machten lediglich 4 % des Traffics aus.

Pornhub-Nutzung in Deutschland 2018

Pornhub Nutzung in DeutschlandIn Deutschland zählt Pornhub zu den bekanntesten und beliebtesten Porno-Plattformen. Was das Verhalten und die Vorlieben der Nutzer hierzulande im Jahr 2018 auszeichnete, lässt sich anhand der folgenden Daten nachvollziehen.

Top-Suchbegriffe in Deutschland

Wie bereits im Vorjahr haben die deutschen Nutzer auch 2018 am häufigsten die Begriffe „German“ und „Deutsch“ ins Suchfeld bei Pornhub eingetippt. „Anal“ stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4 Plätze nach oben auf Rang 3 der Top-Suchbegriffe. Es folgen die Wörter „Step Mom“ und „Lesbian“. Die Plätze 6 bis 8 belegen „Joi“, „Massage“ und „Hentai“. Alle drei Begriffe wurden häufiger gesucht als noch im Jahr 2017.

„German Dirty Talk“ rutschte ab auf Position 9. Darauf folgen „Gangbang“, „Milf“ und auf Platz 12 mit „Bondage“ auch ein Suchbegriff zum Thema BDSM.

Top 5 Pornostars

Die Liste der fünf in Deutschland am häufigsten gesuchten Pornostars auf Pornhub wird auch 2018 von Lucy Cat angeführt.

Auf Platz 2 und 3 landeten Lana Rhoades und Riley Reid. US-Erotikdarstellerin Stormy Daniels belegt Platz 4. Auch die rothaarige Pornoqueen Lexxy Roxx schaffte es in die Top 5.

Top 5 Pornhub-Kategorien in Deutschland

Die Deutschen stehen auf Videos mit Po-Erotik – „Anal“ war 2018 die beliebteste Pornhub-Kategorie. Auch Clips mit großen Brüsten und reifen Damen wurden sehr häufig gesucht, wie die Kategorien „Big Tits“ auf Platz 2 und „Mature“ auf Rang 3 zeigen.

Der weltweit auf Pornhub am häufigsten gesuchte Begriff „Lesbian“ gelang in Deutschland auf Platz 4 der beliebtesten Videogenres. Die Deutschen scheinen auch auf Bondage zu stehen. Den diese Rubrik belegt Platz 5 der beliebtesten Pornhub-Kategorien.

Trends in Deutschland

Auch in Deutschland dominierten verschiedene Trends das Suchverhalten der Pornhub-Nutzer. So gab es hierzulande wie auf der ganzen Welt zahlreiche Game-Fans mit erotischen Fantasien aus der virtuellen Spielewelt von „Fortnite“.  Ein anderes großes Trendthema der Deutschen in 2018 war „Airbnb“. Die Suchanfragen nach nachgestellten Clips von über Airbnb gebuchten, erotischen Übernachtungen stiegen um beachtliche 598 %.

Weitere beliebte Themen waren in diesem Jahr u. a. sexy „Cartoons“ und „Public“, also Sex in der Öffentlichkeit. Auch die Suchanfragen nach „Cumshot Compilation“, „Beim Ficken erwischt“ und „Turkish“ stiegen um jeweils über 30 % an.

Top Kategorien in Relation zum Rest der Welt

Die Deutschen hatten im Vergleich zu den Pornhub-Nutzern aus anderen Ländern ein extrem hohes Interesse an Natursekt-Clips: „Pissing“ wurde in Deutschland zu 121 % häufiger gesucht als anderswo auf der Welt.

Generell scheint es bei den Deutschen eine stärkere Vorliebe für Fetische und besondere Sexualpraktiken zu geben: Die Kategorie „Fetish“ wurde um 117 %, „Feet“ um 108 %, „Bondage“ um 88 % und „Anal“ um 45 % häufiger als in anderen Ländern angeklickt.

Scroll to Top